Zur Ruhe Kommen - Abschalten - Kraft tanken
Nordic Walking - ein gesunder Ausgleich

Ausbildung und Leitbild

 

Ausbildung

  • Heilerzieherin
  • Präsenzkraft in der Pflege/IHK
  • Betriebswirtin
  • internationale Trainerin für Walking und Nordic Walking (NWCA)
  • Übungsleiterin für Gehirntraining durch Bewegung (Deutscher Turnerbund)

Seit 35 Jahren arbeite ich mit Menschen in verschiedenen Bereichen
und habe mir so ein großes Spektrum an Erfahrungen erarbeitet:

Erfahrung

  • Betreuerin und Lehrerin von heilpädagogischen Kindern und geistig/körperlich behinderten Erwachsenen
  • Heilpädagogisches und therapeutisches Reiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
  • Aufbau einer reittherapeutischen Einrichtung innerhalb einer Klinik(Multiples Sklerose, Parkinson, Wirbelsäulenskoliose, psychische Erkrankungen)
  • Betreuung und Begleitung von Senioren, speziell geschult in der Betreuung von Demenzbetroffenen
  • internationale Walking und Nordic Walking Trainerin
  • Übungsleiterin bei der Sitzgymnastik und dem Gehirntraining durch Bewegung
  • Hauswirtschaftsleiterin in einem Schulinternat
  • Betreuung von Kindern in Familien
  • Dozentin (Vorträge, Schulungen)


Leitbild

Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, mit bedarfsgerechten und kreativen Lösungen praktische Lebenshilfe anzubieten und dabei möglichst die optimale finanzielle Unterstützung heraus zu suchen.
Die Würde des Menschen ist unantastbar und das drückt sich durch Respekt und Wertschätzung aus.

Menschen die Unterstützung bei ihrer Entfaltung, bei der Nutzung ihrer Ressourssen und beim Stabilisieren ihrer
Alltagskompetenzen benötigen, werden freundlich und humorvoll angeleitet und so langsam an das gesetzte Ziel heran geführt.
Menschen, die bei der Hausarbeit an ihre Grenzen stoßen, helfen wir nur so viel wie nötig, damit sie selbst wieder weiter kommen.

Diese Zurückhaltung muss man als Helfender aushalten, damit sich das Gegenüber entfalten kann.
Den Schlüssel zum Herzen des hilfebedürftigen Menschen zu finden,
sozusagen auf seine "Wellenlänge" zu kommen, ist dabei eine wichtige Aufgabe.

Jeder Mensch kann einen Teil seiner Lebensart erhalten, auch im zunehmenden Fall der Hilfsbedürftigkeit.